Katholische Grundschule, Kempten

Der Unterricht

 

 

Freie Stillarbeit

Wir arbeiten nicht in starren 45-Minuten-Einheiten. Deshalb läutet kein Gong zum Stundenwechsel. Der Schultag beginnt um 7.50 mit dem Morgenkreis. Anschließend haben die Kinder „Freie Stillarbeit". Die Schüler haben in dieser Phase je nach Alter und Ergebnis eine gewisse Freiheit in der Wahl dessen, was sie lernen und mit wem sie lernen wollen. Sie lernen das Aushalten der Stille und werden es genießen, mit Ruhe in den Tag hinein zu gehen. Wir gewähren schon ab der 1. Klasse einen gewissen Grad an Freiheit, damit die Schüler üben, mit dieser Freiheit verantwortlich umzugehen. Sollte das Kind mit dem gewährten Grad an Freiheit überfordert sein, bekommt es einen detaillierteren Arbeitsplan an die Hand, an dem es sich orientieren kann. So wird aufgrund der guten Ausstattung unserer Schule für alle Schüler ein hoher Grad an individueller Lernförderung garantiert. 

 

Hier erhalten Sie einen Einblick in die Freie Stillarbeit:

 

 

 

 

Fachunterricht

Die konkreten Fachinhalte, die nicht gut im fächerverbindenden Unterricht integriert werden können, werden im Fachunterricht behandelt. Das gilt vor allem für Lerninhalte der Mathematik, des Sports und des Englischunterrichts.

 

 

 

Abwechslungsreicher und praxisbezogener Unterricht

Wir versuchen den Unterricht möglichst abwechslungsreich und lebendig zu gestalten. In der ersten Klasse verbinden wir z.B. das Erlernen von Buchstaben jeweils mit einem besonderen Erlebnis für die Kinder: 

Es gibt zu jedem Buchstaben tolle Ideen:

Au wie Auto (Bobbycar) mit dem sie durch das Schulhaus fahren. O wie Obstsalat, der von den Kindern zubereitet und gegessen wird. S wie Seifenblasen, welche die Pause erheitern. 

Die Kinder dürfen Spielsachen oder andere Gegenstände mitbringen, welche mit dem aktuellen Buchstaben beginnen. Sie schreiben an der Tafel, im Sand, auf Schiefertafeln und ins Heft, das auch mal auf einem Schrägpult liegt. So macht der Unterricht viel Freude und die Buchstaben prägen sich besonders gut ein. 

 

Diashow zum praxisbezogenen Unterricht:

 

 

 

Projektunterricht

Es gibt immer wieder Projekte, bei denen sich Eltern oder andere Fachleute engagieren können, um den Kindern besondere Lernerfahrungen zu ermöglichen. Ein Kunstprojekt mit Helga-Maria Reichart (photo-kunst-reichart), eine Wildblumenwiese anlegen und Nistkästen bauen mit NABU, ein Tanzworkschop, ein Seilspringprojekt usw.

Zusatzangebote

Schach-AG für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Leiter der Schach-AG, Harald M. Knes, freut über das große Interesse der Schüler am Schach. Er sieht viele Gründe, warum Schach an Grundschulen Sinn macht. Das Training von logisch-strategischem Denken verbessert die Leistungen auch in den regulären Schulfächern, vor allem in Mathematik. Eltern staunen zuweilen, wie ihre Kinder sich beim Schach 25 bis 40 Minuten voll focusieren können und auch erfolgreich an Schachtunieren teilnehmen. Solche Turniere sind „Prüfungssituationen“, in denen die meisten Kinder nervös sind und ihr Adrenalinpegel steigt stark an. Je öfter sie jedoch solche Situationen erleben und meistern, um so besser sind sie für zukünftige Prüfungssituationen gerüstet. 

 

 

 

Schulchor

Der Schulchor wird unter der Leitung von Alexander Uphaus unsere Veranstaltungen bereichern und Gottesdienste musikalisch gestalten. Singbegeisterte Kinder von der 1. bis 4. Klasse dürfen freiwillig daran teilnehmen. 

 

 

 

 

Theater-AG

Unsere neue Bühne mit rund 50 qm Fläche und elektrischem Vorhang bietet optimale Voraussetzungen für unsere Theater-Aufführungen. Die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse proben wöchentlich unter der Leitung von Lehrer Alexander Uphaus und begeistern dann ihr Puplikum mit tollen gesanglichen und schauspielerischen Leistungen.