Katholische Grundschule, Kempten

Willkommen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie uns online besuchen. Entdecken Sie in aller Ruhe unsere Privatschule, die ganzheitliche Unterrichtsmethoden sowie die individuelle Förderung von Schülern, mit dem staatlichen Lehrplan vereint. Wir unterrichten aktuell rund 70 Schulkinder in 4 Klassen. Als staatlich anerkannte Privatschule bieten wir ein optimale Vorbereitung auf den Übertritt an weiterführende Schulen und stellen Übertrittszeugnisse für den Wechsel an weiterführende Schulen aus.   

 

Wir wünschen Ihnen schöne, erholsame Sommerferien!

Für unser Team beginnt das neue Schuljahr am 1. August deshalb sind wir auch in den Ferien tätig und erreichbar. 

Wir sind gerne für Sie da, wenn Sie in den Ferien eine Frage oder ein Anliegen haben,

über einen Schulwechsel nachdenken und / oder die Schule besichtigen möchten. 

 

Am besten erreichen Sie uns über folgende E-Mail: r.immler@kentenich-schule.de

 

Das Team der Josef-Kentenich-Schule

Das Gespenst von Schloss Cumberland

Die Fotos zeigen die Aufführung der Theater-AG im Juli 2019 und ein Klassenfoto der vierten Klasse auf der mittelalterlichen Bühne. 

 

 

 

Allgäu-TV berichtet über unser Schafkopf Projekt

Um den Schulkindern Schafkopf zu vermitteln, hat unser Grundschullehrer Harald M. Knes ein Arbeitsheft "Lernwerkstatt Schafkopf" herausgebracht, das in dem kemptener Verlag "Didactus" erschienen ist. 

Wir danken den 5 Kindern, die trotz Schneechaos und Schulausfall für den TV-Termin in die Schule gekommen sind.

 

 

"Lernwerkstatt Schafkopf" an der Josef-Kentenich-Schule

Schon seit Jahren ist Schafkopf eine interessante Ergänzung im Unterricht der Josef-Kentenich-Schule. Hier werden die staatlich vorgesehenen Lerninhalte vermittelt, doch das Schulkonzept mit Wochenplan- und Freiarbeit sowie vernetztem Unterricht, lässt genügend Raum für Projekte, die über die üblichen Lehrinhalte hinaus gehen. 

 

Schafkopf-Unterricht ist ein solches Projekt und bietet den Schulkindern Lernmöglichkeiten aus ungewohntem Blickwinkel. Es fördert z.B. das strategische Denken und die Konzentrationsfähigkeit. „Auch die mathematischen und sozialen Aspekte dieses Kartenspiels sind vielfältig und von besonderem Wert“, so Harald M. Knes, der als Grundschullehrer an der Josef-Kentenich-Schule unterrichtet und neben dem Schachspiel  auch Schafkopf mit Freude einsetzt. Seine Erfahrung zeigt: Schafkopf begeistert auch heute viele Schüler und Jugendliche. 

Bereits vor vier Jahren begann er seine Erfahrungen aus der Grundschule in einem Arbeitsheft „Lernwerkstatt Schafkopf“ zu bündeln. Schließlich fand sich ein regionaler Verlag, der von der Idee angetan und bereit war, weiterlesen

 

 

Unterricht mit zwei Lehrkräften in der Klasse und in Kleingruppen

Wir sind dieses Schuljahr in der glücklichen Lage, dass wir 20 Schulstunden pro Woche jeweils mit zwei Lehrkräften im Team besetzen können. Jede Klasse hat damit rund 5 Stunden Team-Teaching in der Woche. In diesen Stunden werden wir entweder zwei Lehrkräfte gemeinsam im Klassenzimmer einsetzen, die sich dann gezielt um einzelne Kinder kümmern können oder wir teilen die Klasse in zwei kleine Gruppen. 

 

 

Ein Lehrerehepaar berichtet über ihren zweitägigen Besuch der JK-Schule

Hans und Inge Haslinger sind beide Lehrkräfte, Inge Haslinger ist darüber hinaus Schulleiterin in einer Grundschule. Sie wohnen in Linz/Österreich und organisieren dort eine Fortbildung für Lehrer in Kentenich-Pädagogik. Deshalb verfolgen sie die Arbeit der Kentenich-Schule sehr interessiert und scheuten den weiten Weg nicht, um an der Schule zu hospitieren. Lesen Sie hier ihren Bericht: 


Zwei ganze Tage durften wir nun an der Schule verbringen. Am Vormittag standen Klassenbesuche auf dem Programm und wir konnten den Kindern und dem Lehrerteam unsere Fragen stellen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen nahmen sich der damalige Leiter, Herr Knes, Nadia Bächtiger, die wir bereits von einem gemeinsamen Seminar kannten, sowie die Träger der Schule Zeit für uns.  

 

Das wohltuende Klima im Haus

Gleich in den ersten Stunden konnten wir das wohltuende Klima im Haus spüren. Wohlwollen, ein offenes Aufeinander-Zugehen und ein wertschätzendes Miteinander sind ein besonderes Kennzeichen dieser Schulgemeinschaft. 

Auf dieser wachstumsfördernden Basis baut die Begleitung und Förderung der Kinder auf.

 

Die Fähigkeiten und die Persönlichkeit stärken

Jedes Kind wird als Original gesehen und soll in seinen Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit gestärkt werden. Das wird sicher in vielen Schulen von vielen Lehrerinnen und Lehrern im Alltag umgesetzt, aber an der Kentenich-Schule ziehen wirklich alle, die dort arbeiten, an einem Strang. Es wird keine Kraft vergeudet für „Grabenkämpfe“, alle setzen sich ein für ein großes gemeinsames Ziel, für eine Schule, die wie eine Großfamilie wirkt – überschaubar, lebensfördernd, stärkend.

 

Fürs Leben Lernen 

Eine Schule, wo Kinder und Lehrer / Lehrerinnen „zuhause“ sind, jeden Tag gerne kommen, um miteinander Neues zu entdecken, Gelerntes zu festigen, um  fürs Leben zu lernen. Durch die Vernetzung der Fächer bis hin zum Religionsunterricht werden die Kinder in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit ganzheitlich gestärkt. Die praktische Verbindung von Glauben und Alltagsleben prägt den Geist dieser Schule so wohltuend. Das ermöglicht dem Lehrerteam auch, zu vermitteln, dass alles Geschehen in einem größeren Zusammenhang steht. Es macht eben einen Unterschied, ob ich Kindern zwar die Basiskompetenzen in Rechnen, Schreiben, Lesen vermittle und sie durch soziales Lernen zu einem guten Miteinander anleiten möchte, oder ob ich als Lehrerin bzw. Lehrer mich darüber hinaus verantwortlich fühle, jedes Kind so zu begleiten, dass es die große Idee, die Gott in jeden Menschen hineinlegt, in seinem Leben zur Entfaltung bringen kann. In so einem Klima können Freuden und Ängste, Stärken und Schwächen, Erfolg und Misserfolg nochmals hineingehoben werden in einen größeren Zusammenhang, wie es auch im „Hausheiligtum“ der Schule zum Ausdruck kommt.

Vergelt´s Gott, im Namen unserer Schulkinder!

Eine Spendenquittung wird Ihnen per Post zugesandt.