Katholische Grundschule, Kempten

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie uns online besuchen. Entdecken Sie in aller Ruhe unsere Privatschule, die den staatlichen Lehrplan und eine optimale Vorbereitung auf den Übertritt an weiterführende Schulen mit ganzheitlichen Unterrichtsmethoden sowie der individuellen Förderung von Schülern vereint. 

Gerne dürfen Sie uns auch in der Schule besuchen, unsere Schulräume besichtigen und Ihre Fragen bzgl. der Schullaufbahn Ihres Kindes mit uns besprechen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie. Rufen Sie doch einfach mal an und vereinbaren Sie einen Termin. Darüber hinaus laden wir Sie zu unseren Veranstaltungen ein. 

 

Wir legen großen Wert auf eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung und die individuelle Förderung unserer Schulkinder. Deshalb wenden wir verschiedene moderne und ganzheitliche Unterrichtsformen an: Vernetzter Unterricht, Freie Stillarbeit, Wochenplan, Projektarbeit. 

Die Kinder sollen lernen mit ihrer Freiheit verantwortungsbewusst umzugehen. Manche bedürfen dazu einer Anleitung, andere nur der Begleitung aber jedes Kind bekommt die Unterstützung, die es braucht, damit der bestmögliche Lernerfolg gesichert ist.

Als katholische Privatschule strebt die Josef-Kentenich-Schule die staatliche Anerkennung an und ist damit staatlichen Schulen gleichgestellt. Zeugnisse, Noten und Lehrinhalte entsprechen denen der staatlichen Schulen. Ein Übertritt an weiterführende Schulen ist im Anschluss problemlos möglich. 

 

 

Anmeldungen für bestehende Klassen und die kommenden Schuljahre:

Die Josef-Kentenich-Schule wurde 2012 gegründet und befindet sich noch im Aufbau. Deshalb gibt es in den bestehenden Klassen noch ein paar freie Plätze für Quereinsteiger.

Für die erste Klasse im Schuljahr 2016/17 liegen schon viele Anmeldungen vor, es gibt hier nur noch wenige freie Plätze! Für die kommenden Schuljahre sind ebenfalls schon viele Kinder angemeldet. Wenn Sie Ihr Kind in der Josef-Kentenich-Schule einschulen möchten, dann sollten Sie baldmöglichst eine unverbindliche Anmeldung abgeben. 

 

 

Schachbegeisterung an der Josef-Kentenich-Schule
Als kleine Grundschule schneidet man in sportlichen Wettbewerben meist nicht so gut ab und manchmal gelingt es nicht einmal, eine Mannschaft zu stellen. Das ist auch bei der Josef-Kentenich-Schule so, die nur je eine Klasse von 1. bis 4. hat. Beim Schach trifft dies jedoch nicht zu. Die kleinste Grundschule stellte bei den schwäbischen Schulschach-
meisterschaften die meisten Mannschaften. Ein Drittel aller Schüler sind freiwillig in einer Schach-AG aktiv.
Den Schulleiter freut das. Er sieht viele Gründe, warum Schach an Grundschulen Sinn macht. Das Training von logisch-strategischem Denken verbessert die Kinder auch in den Schulfächern, vor allem in Mathematik. Eltern staunen zuweilen, wie ihre Kinder, die in der Konzentrationsfähigkeit Defizite haben, beim Schach sich mehrfach hintereinander 25 bis 40 min voll fokussieren können; bei Schachturnieren in der Regel sieben Mal hintereinander. Solche Turniere sind „Prüfungssituationen“, in denen die meisten Kinder nervös sind und Adrenalin ausstoßen. Je mehr sie jedoch solche Situationen erleben und meistern, um so besser sind sie für zukünftige Prüfungssituationen gerüstet.
Die diesjährigen Schulschachmeisterschaften fanden am 28.11.2015  in Augsburg statt. Bei den Grundschulen hatte sich die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften fast verdoppelt und die Qualität des Schachniveaus war spürbar gestiegen. Unsere drei Mannschaften belegten unter den 12 Mannschaften die Plätze 5, 9 und 11. Alle drei Mannschaften verfehlten jeweils bessere Plätze nur Hauchdünn und hatten die gleiche Punktzahl wie die vor ihnen platzierten Mannschaften. Allen Teilnehmern aus den Klassen 2, 3 und 4 einen herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Evaluation

Zur Qualitätssicherung haben wir eine anonyme Schüler- und Elternbefragung durchgeführt. 

Die Befragung der Schüler durch eine von der Schule unabhängige pädagogische Fachkraft hat ergeben, dass 74 % der Fragen mit "sehr zufrieden" beantwortet wurden. 13 % der Fragen wurden mit "weitgehend zufrieden", 8 % sind "halbwegs zufrieden", 3% eher nicht, und 1 % mit "gar nicht zufrieden" bewertet. Weitere 1 % der Fragen bekam ein "trifft nicht zu".

 

Die Elternbefragung brachte folgendes Ergebnis: 56 % der Fragen wurden mit "100 % zufrieden" beantwortet. 27 % der Fragen wurden mit "75 % zufrieden", 8 % mit zu "50 % zufrieden" und 1 % mit "25 % zufrieden" angekreuzt. 6 % der Fragen waren nicht zutreffend.  

Die Fragen und Auswertungen (Tabelle, Diagramm) können Sie hier einsehen:

Auswertung "Fragebogen Schüler" hier öffnen. Auswertung "Fragebogen Eltern" hier öffnen.

 

 

Das Allgäu packt´s und die Schulkinder der Josef-Kentenich-Schule packen mit!

Mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk und dringend benötigten Grundnahrungsmitteln hilft die Aktion "Das Allgäu packt´s" bedürftigen Familien über den Winter. Wir danken allen Eltern für die Spenden und unserer Sekretärin, Frau Kibler, welche die Packaktion organisiert, für ihre Engagement. 

 

 

Einweihung Kletterspielgerät

Pünktlich zum Sommerfest, das von 200 Schülern, Eltern und Nachbarn der Schule besucht wurde, konnte das neue Kletterspielgerät eingeweiht werden. Es wurde von Herrn Knes nach den Wünschen der Schüler geplant, in Eigenleistung von Mitgliedern des Schulträgervereins sowie Eltern gebaut, aufgestellt und über Spenden finanziert. Nach erfolgreicher TÜV-Abnahme erfreut es nun die Kinderherzen.

 

 

TV-Allgäu liefert die gewonnene Holzbank

Unter dem Motto "Mein Blick ins Allgäu" wurden 10 Holzbänke verlost. Wir haben dazu ein Foto eingeschickt und viele Freunde der Schule haben abgestimmt, deshalb gehören wir nun zu den freudigen Gewinnern. TV-Allgäu hat die Bank geliefert und Filmaufnahmen von der Übergabe gemacht. Zugegeben unsere Aussicht vom Schulgelände aus ist nicht erwähnenswert. Dafür ist der Blick in die strahlenden Kinderaugen um so beeindruckender!

 

Hier gehts zu den Filmaufnahmen bei der Bankübergabe: https://www.youtube.com/watch?v=0lQS3KfIteU 

 

 

Herbert Spingler, unser neuer Vertretungslehrer 

Herr Spingler hat bis zu seinem Ruhestand an der Grundschule Lenzfried unterrichtet und war dort überaus beliebt. Wir freuen uns sehr, dass er sich nun als Vertretungslehrer an unserer Schule engagiert und mit seiner flexiblen Einsatzsbereitschaft Unterrichtsausfälle vermieden werden können. Zeitungsbericht vergrößern

 

 

Onlinespende für die Josef-Kentenich-Schule

Wir sammeln derzeit Spenden für die Gestaltung unseres Pausenhofes: Material für ein kleines Amphietheater als Außenklassenzimmer, Fußballtore usw. Im Schulhaus benötigen wir noch zusätzliche Schallschutzmaßnahmen für unsere Aula und ein Klassenzimmer. 

Um das Spenden für Sie noch einfacher zu machen, haben wir uns der Spendenplattform www.betterplace.org angeschlossen. Die Josef-Kentenich-Schule erhält 100 % der Spenden ausbezahlt. 

Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende über unser Onlineformular:

Vergelt´s Gott, im Namen unserer Schulkinder!

Eine Spendenquittung wird Ihnen per Post zugesandt.